Menü schließen
Suche

Kaiser Heinrich II. und Bad Abbach

In Bad Abbach wandelt man auf kaiserlichen Spuren. Daran erinnern der Heinrichsturm auf dem Burgberg und das Denkmal Kaiser Heinrichs II.

Heinrich wurde vermutlich am 6. Mai 973 in Abbach geboren.

Er herrschte zunächst als Herzog von Bayern, dann als König des Ostfrankenreiches und König von Italien.

Im Jahr 1014 wurde er römisch-deutscher Kaiser. Als Herrscher baute er unter anderem auf die Unterstützung der Kirche und gründete zum Beispiel das Bistum Bamberg. Im dortigen Kaiserdom fand er seine letzte Ruhestätte. Schon wenige Jahre nach seinem Tod wurde er heilig gesprochen.

Bad Abbach erinnert mit dem Kaiser-Heinrich-II.-Denkmal an seinen berühmten „Sohn“. Als Vorbild diente eine Steinfigur aus dem Bamberger Dom. Der Kaiser steht mitten im Ort und blickt hinauf zu seinem Geburtsort am Burgberg. Dort erhebt sich der mächtige Heinrichsturm, das Wahrzeichen von Bad Abbach. Er stammt jedoch nicht aus Heinrichs Zeit, sondern entstand als Bergfried einer Burganlage im 13. Jahrhundert.

Kaiserlich entspannen lässt es sich in Bad Abbach übrigens in der Kaiser-Therme, die jedoch nach einem anderen Herrscher – Kaiser Karl V. – benannt ist.

Und die für die Kinder gibt es jetzt eine tolle Quiztour durch den Ort - mit dem jungen Heinrich "Henricus".

Newsletter

Immer was los in Bad Abbach. Abonnieren Sie unseren Newsletter und entdecken Sie unsere Veranstaltungen!