Aktuelles

Mehr Verkehrssicherheit in Bad Abbach

05. Mai 2020

Markt Bad Abbach überträgt Verkehrsüberwachung an den Zweckverband Kommunale Verkehrssicherheit Oberpfalz

Der Markt Bad Abbach ist dem Zweckverband Kommunale Verkehrssicherheit Oberpfalz, kurz ZV KVS Oberpfalz, beigetreten. Ab 01.05. wird der Verband sowohl die Einhaltung des Tempolimits als auch der Parkregeln in der Gemeinde überwachen. Mehr Verkehrssicherheit und Gemeinschaft auf den Straßen sind das erklärte Ziel.

 Zur Eingewöhnung: „Gelbe Karte“ für Falschparker

 Falsch-Parker werden zunächst nur verwarnt, eine Strafe wird noch nicht fällig. Sprich, in einer Gewöhnungsphase werden nur „Gelbe Karten“ verteilt – genau wie beim Fußball. Damit sollen die Bürger für das Thema Falsch-Parken sensibilisiert werden. Dann wird es ernst: Auch Falschparker müssen ihre Strafzettel bezahlen.

  „Es geht um die Sicherheit der Bürger“

 Der ZV KVS Oberpfalz arbeitet als Körperschaft des öffentlichen Rechts nicht gewinnorientiert. Das bedeutet: Alle eingenommenen Verwarnungs- und Bußgelder leitet der Verband direkt an die Kommune weiter. Die Bezahlung des Zweckverbands für die Personal- und Technikkosten erfolgt nach festen Stundensätzen, nicht nach Fällen – und ist damit für die Kommunen planbar und transparent „In vielen Fällen ist es ein Nullsummenspiel“, weiß Zweckverbands-Geschäftsführerin Sandra Schmidt, „wenn eine Kommune bei uns anfragt, geht es ohnehin nicht vorrangig ums Geld, sondern um die Verkehrssicherheit der Bürger.“