Kaiser-Therme

KUNDENINFORMATION ZUR CORONALAGE - TESTPFLICHT – 3G Regel Der Einlass wird nur mit Nachweis (auch bei Kinder ab 6 Jahren lt. 13. BayIfSMV) der 3G-Regel - geimpft, getestet oder genesen - gewährt. Der Nachweis muss zusammen mit einem Identitätsnachweis bei jedem Besuch vorgelegt werden. Selbsttestergebnisse werden nicht als Testnachweis akzeptiert.

Sehr geehrte Gäste,
eine Vorabreservierung des Besuches ist leider nicht möglich. Durch die gesetzlich vorgeschriebenen Einlassbeschränkungen kann es zu Wartezeiten beim Einlass kommen. Es besteht die TESTPFLICHT – 3G Regel! Der Einlass wird nur mit Nachweis (auch bei Kinder ab 6 Jahren lt. 13. BayIfSMV) der 3G-Regel -geimpft, getestet oder genesen- gewährt. Der Nachweis muss zusammen mit einem Identitätsnachweis bei jedem Besuch vorgelegt werden. Selbsttestergebnisse werden nicht als Testnachweis akzeptiert.
Bei Eintritt müssen Sie ein Kundenkontakt-Datenerfassungsformular ausfüllen. Dieses können Sie sich gerne vorab unter der Rubrik "Downloads" (unten auf der Homepage) ausdrucken und ausgefüllt mitbringen. Es besteht zudem die Möglichkeit sich über das Handy mit der Luca-App zu registrieren.
Für das Thermalbad und die Saunawelt werden 1,5 Std., 2,5 Std. und 3,5 Std. Tickets zum Erwerb angeboten. Es gelten weiterhin die Corona-Hygienemaßnahmen. Bitte beachten Sie die aktuellen Öffnungszeiten:

Thermalbad: Montag bis Freitag von 9.00 bis 20.00 Uhr, Sa/So/Feiertag von 9.00 bis 18.00 Uhr.
Saunawelt:   Montag bis Freitag von 12.00 bis 20.00 Uhr, Sa/So/Feiertag von 12.00 bis 18.00 Uhr. (Saunaticketverkauf ab 11.45 Uhr)



Für die Physiotherapie können Sie unter der 09405 9517-17 von 09.30 bis 13.00 Uhr Termine vereinbaren.

Gerne stehen wir für Fragen unter info@kaiser-therme.de zur Verfügung.

Im modernem Kurmittelhaus, „der Kaiser-Therme“, erwarten Sie exklusive Therapieräume für Moor- und Schwefelbehandlungen und anderen Anwendungen und natürlich eine weitläufige Thermalbade-, Beauty-, Sauna- und Wellness-Landschaft. Das Bad selbst überzeugt mit seinem wertvollen Naturmoor, gesundheitsaktivem Schwefel und wirkstoffreichen Thermalquellen gleich DREIFACH. Hier können Sie diese außergewöhnliche Wirkstoffkombinationen dieser ortsgebundenen Heilmittel kennen und schätzen lernen.

Die Kaiser-Therme bietet so den perfekten Rahmen, um auch vorbeugend mehr für die eigene Gesundheit zu tun.

Das Bad Abbacher Inselbad

Erfolgreiche Inselbad-Saison endet Bürgermeister bedankt sich beim neuen Inselbad-Team

Nach Lock-Down und Schließung im letzten Sommer war der Ansturm in den ersten Tagen im beliebten Naturbad auf der Bad Abbacher Freizeitinsel besonders groß. Alle wollten endlich Wasser und Sonne genießen, aber die Coronaregeln ließen nur 900 Badegäste zeitgleich zu.

Deshalb wurde leider manchmal die Badelust zum Wartefrust. Wir danken allen für Ihre Geduld, in den diesen außergewöhnlichen Zeiten.Bürgermeister Dr. Benedikt Grünewald und der Betriebsleiter Hagen Schulz ziehen ein positives Fazit. „Wir sind froh, im Juni trotz hoher Hygieneauflagen doch noch geöffnet zu haben. Die Anstrengungen im Vorfeld haben sich gelohnt! Ich habe viel positive Rückmeldung von Besuchern erhalten.“ so Dr. Benedikt Grünewald. „Trotz verspätetem Start und längeren Regenphasen wurden knapp 400 Saisonkarten verkauft. Die meisten Badegäste entschieden sich aber für 10-er- oder Tageskarten.“ ergänzte Hagen Schulz. Besonders viel Lob bekamen die Betreiber von den Gästen für die hervorragende Wasserqualität. Und Stammgäste äußerten sich auch lobend über den Zuwachs an Schatten, der jetzt nicht nur von den größer werdenden Bäumen kommt.

Um die Sicherheit der Badegästen und die strengen Hygienemaßnahmen jederzeit gewährleisten zu können und die Qualität des Bades aufrecht zu erhalten, ist das Inselbad-Team mit erfahrenen Mitarbeitern aufgestockt wurden. „Ich sehe der nächsten Saison, hoffentlich ohne Corona (!), mit großer Freude entgegen.“ so der Bürgermeister.

Darauf freut sich auch schon die ebenfalls in diesem Jahr neue Kioskbetreiberin Anna Paringer mit ihrem Team. „Wir waren zufrieden, hätten uns aber mehr Sonne gewünscht. Für die Saison 2022 haben wir schon Ideen was es Neues neben unseren Bestsellern Pommes und Eis geben kann. Wir sehen uns nächstes Jahr wieder, hoffentlich ohne Corona, bei schönstem Wetter.

Saisonende im Inselbad. Das Team mit Bürgermeister v.l.n.r: Leonard Ottinger, Matthias Vetter, Dr. Benedikt Grünewald, Hagen Schultz, Göktan Aslan, David Schön, Marcel Strauss, Janine Lauerer

Öffnungszeiten:
momentan geschlossen

Mai bis September

Täglich von 9:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Einlassende: 19:00 Uhr

Adresse:

Inselstraße 2 a, 93077 Bad Abbach
Tel. 09405/940623 - Fax: 09405/940678

Eintrittspreise:

I. Tageskarten      

  a)  Erwachsene          
       (Personen ab vollendetem 18. Lebensjahr)       5,00 €
  b)  Kinder ab dem 6. Lebensjahr und
       Jugendliche vor vollendetem 18. Lebensjahr     2,50 €
 
II. Zehnerkarten 

   a)  Erwachsene
        (Personen ab vollendetem 18. Lebensjahr)      35,00 €
   b)  Kinder ab dem 6. Lebensjahr und
        Jugendliche vor vollendetem 18. Lebensjahr    17,50 €

III. Saisonkarten

    a)   Erwachsene
          (Personen ab vollendetem 18. Lebensjahr)     50,00 €
    b)   Kinder ab dem 6. Lebensjahr und
          Jugendliche vor vollendetem 18. Lebensjahr    25,00 € 

    c)   Behinderte mit einem Grad der Behinderung
         (GdB) von mindestens 50 %                              25,00 €
    d)   Kinder ab dem 6. Lebensjahr und
          Jugendliche vor  vollendetem 18. Lebensjahr
          mit einem Grad der Behinderung (GdB) von
          mindestens 50 %                                             12,50 €

Die Saisonkarten sind im Rathaus Bad Abbach in der Marktkasse erhältlich - im Inselbad werden keine Saisonkarten verkauft.  Auswärtige Jugendliche und Kinder müssen dazu einen gültigen Ausweis vorlegen.   

IV. Familienkarten
Als  Familien  gelten  Ehen,  eingetragene  Lebenspartnerschaften,  Patchwork-Familien sowie Alleinerziehende mit mehreren Kindern. Voraussetzung ist, dass alle Familienmitglieder den gleichen Hauptwohnsitz haben.

a)   Tageskarten
      (2 Erwachsene mit maximal 3 Kindern)       12,00 €
b)   Jahreskarten
      (2 Erwachsene mit maximal 3 Kindern)       105,00 €

V.  Vergünstigungen

  • Kinder bis einschl. 5 Jahre                                                    freier Eintritt
  • Max. 2 Begleiter von Kindergruppen (max. 20 Kinder)         freier Eintritt
  • Schulklassen des Marktes Bad Abbach mit Betreuer            freier Eintritt
  • Azubis, Schüler, Studenten, Wehr- und Zivildienstleistende, Behinderte mit einer Minderung der Erwerbsunfähigkeit (MdE) von mindestens 50 %, Begleitpersonen von Behinderten mit MdE von mindestens 50 % mit dem Vermerk „B“ zur Berechtigung zur Mitnahme einer Begleitperson im Schwerbehindertenausweis, Kurgäste, Erwachsene ab 17:00 Uhr entrichten gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises beim Erwerb einer Tageskarte die Gebühr lt. § 5 Abs. 1 Buchstabe b dieser Satzung (die sind 2,50 €).

Bei Verunreinigungen durch Gäste innerhalb des Bereiches des Inselbades kann eine Reinigungsgebühr von bis zu 50,00 Euro ausgesprochen werden.

Als besonderer Service wird im Inselbad ein kostenloser Internetzugang über einen "Hotspot" angeboten.

Besuchen Sie auch der Internetseiten des Inselbadvereins >>

Es liegt wohl an der Mischung, dass sich das Inselbad sofort nach seiner Eröffnung im Jahr 2007 zum Besuchermagneten entwickelt hat. Das Wasser ist seidenweich, denn gereinigt wird es nicht mit Chemie, sondern in einem biologischen Regenerierteich. Die Lage mit Blick auf die Oberndorfer Hänge und den Heinrichsturm ist traumhaft. Und natürlich kommt der Spaß in dem neuen Bad auch nicht zu kurz. Die große Wellenrutsche, die „Liebesgrotte“ und die beiden Sprungfelsen haben es besonders den jugendlichen Wasserratten angetan.

Wer dagegen in Ruhe seine Bahnen ziehen möchte, hat dazu im Schwimmerbecken bestens Gelegenheit, das mit Wettkampfleinen bespannt ist. Die Jüngsten lockt ein Kinderbecken mit Sonnensegel, ein kleiner Bachlauf, ein flacher Kiesstrand und ein Spielplatz zum Toben und Plantschen. Die weitläufige Terrasse lädt zum Verweilen und Genießen leckerer Kleinigkeiten ein. Selbstverständlich ist das Gelände und Sanitärgebäude barrierefrei gestaltet. Somit steht auch dem Badespaß für Menschen mit Einschränkung nichts entgegen.

Umfangreiche Instandsetzungsarbeiten vom neuen Team

Wir möchten Ihnen einen Einblick in die Arbeiten, die während der vergangenen Corona- und Wintermonate im Inselbad gelaufen sind, geben. Es hat sich viel getan, auch wenn Sie vieles davon beim künftigen Inselbadbesuch nicht mehr sehen werden. Deshalb zeigen wir Ihnen davon einige Fotos der Arbeiten.

Das neue Team um den Betriebsleiter Hagen Schulz hat mit viel Engagement und Elan Kies und Erde bewegt, um- und neu gebaut, repariert, ersetzt und intensiv gereinigt. Die neu eingestellten Fachangestellten für Bäderbetriebe brachten hier ihr Wissen ein und erweiterten es mit jeder neuen Herausforderung. Sie scheuten sich aber auch nicht vor gewöhnlichen Reinigungsarbeiten.

Die regenerative Technik des Naturbades war sichtlich in die Jahre gekommen und die Natur hat sich schonungslos alles zurückerobert. So wuchsen die Wurzeln der Gräser des Regenerationsbeckens bis in die Rohrleitungen hinein. Mühsam wurde jedes einzelne Rohr freigelegt und gereinigt. In diesem Zug wurde das komplette Regenerationsbecken wieder in einen Topzustand versetzt und alle Komponenten des Reinigungszyklus instandgesetzt oder ersetzt. Die Reinigungstechnik eines Naturbades kommt ganz ohne Chemie aus. Sie funktioniert mit einem ausgeklügelten System, dass regelmäßig gewartet werden muss.

Auch beim Schwimm- bzw. Sprungbecken gab es Handlungsbedarf. Auch hier wurde professionell repariert, erneuert, Filtertechnik vom Bewuchs befreit und die Wege instandgesetzt.

Daneben wurden Stege und Geländer erneuert, der Rettungswachturm repariert und witterungsfest gemacht. Das heißt, es wurden Fenster eingesetzt, damit keine Feuchtigkeit mehr eindringen und Schaden anrichten kann. Die Grünflächen wurden zum Teil neu angelegt und die Vegetation auf einen sauberen und sicheren Zustand gerodet und zurückgeschnitten, auch für Schattenflächen wurde gesorgt.

Auf dem Gelände wurde ein Gerätehäuschen errichtet, um die Becken-Reinigungsgeräte zu schützen und optimal zu platzieren. Das ist kraft- und zeitsparend. Ein neuer Container wurde aufgestellt um Kraftstoffe und Benzingeräte zu verstauen. Dieser Container, noch blütenweiß, wird das nächste Kunstprojekt der kreativen Schüler der Angrüner Mittelschule.

Aber besonders schön für die Besucher, vor allem Familien ist, dass das Beachvolleyballfeld „umgezogen“ ist. Ganz nach hinten, weit weg vom Kleinkinderbereich. Dort sind die Sportler jetzt ungestört und Eltern können beruhigt ihre Kleinsten im neugestalteten Kinderbereich beaufsichtigen. Hier können sich die Kids ungestört zwischen dem neu angelegten Spielplatz, dem Wasserspielplatz und dem Babypool bewegen.

Für Boule- oder Pétanque-Freunde wurde die Bahn auch wiederhergerichtet und mit neuen Sitzgelegenheiten versehen.

Außerdem gibt es weitere Neuerungen: einen Kartenautomaten (nur Saisonkarten müssen weiterhin im Rathaus gekauft werden), ein Einlassdrehkreuz und (ganz Corona-konform) einen separaten Ausgang, ebenfalls mit Drehkreuz.

Die sanitären Anlagen wurden intensiv gereinigt, zerbrochene Fliesen ausgetauscht und die auf Hochglanz polierten Garderobenschränke sehen wieder wie neu aus.

Wie immer sollte auch der Kiosk die Gäste des Inselbades versorgen. Die Gemeinde ist gerade dabei einen neuen Pächter zu finden.

Nach Ende des Kiesabbaus wird gegenüber des Inselbades ein sauber angelegter Parkplatz auf den hoffentlich großen Besucherandrang warten. Diese Parkplätze werden voraussichtlich noch in diesem Jahr angelegt. Bis es soweit ist, wird es Ausweichparkflächen geben.

Bürgermeister Dr. Benedikt Grünewald freut sich auf eine hoffentlich lange und schöne Badesaison: „Wir haben alles getan, um den Bürgerinnen und Bürgern sowie den Gästen unseres Bades ein tolles Freizeiterlebnis zu bereiten. Jetzt brauchen wir Badewetter und vor allem eine Pandemielage, die uns das Öffnen ab dem 18. Juni auch durchgängig erlaubt!“ Die Preise werden beibehalten.

Fakten und Zahlen zum Inselbad:

Das gesamte Areal umfasst 27.000 qm

Wasserfläche gesamt 3.330 qm

Regenerationsbecken 1. Teil 1.000 qm

Regenerationsbecken 2. Teil 1.000 qm

Sportbecken 830 qm

Springerbecken 800 qm

Nichtschwimmerbecken 1.600 qm

Kleinkinderbecken 100 qm

Wasser gesamt im Becken 6.530 qm

Wasser gesamt im Regenerationsbecken 2.000 qm