Heisse Tage bei der Bad Abbacher Spielwoche 2011

29. August 2011

„Elternfreie Zone“, prangte auf dem einen Plakat am Zaun zur Grundschulwiese. „Bitte an Sonnenschutz denken“, hieß es auf dem anderen. Beides war bei der diesjährigen Spielwoche absolut wichtig. Ersteres mehr den Kindern, zweiteres mehr den Eltern.

Es dürfte die heißeste Spielwoche der Geschichte gewesen sein, meint auch Jugendbeauftragter Reinhold Meny, der die Spielwoche in Bad Abbach heuer zum 14. Mal organisiert hatte und mit seinem Team durchführte. Trotzdem waren jede Menge Kinder gekommen. Offensichtlich regte das Wetter auch den Geschäftssinn einiger der Kinder gründlich an. Mehrere Kinder liefen mit einem Wäschesprenger durch die Gegend. 30 erfrischende Sprühstöße gibt’s für vier Nägel, die offizielle Hüttendorf-Währung. An den meisten Hütten wurde auch am zweiten Tag der Spielwoche noch eifrig gebaut, während in anderen bereits der Handel blühte. Tobi hatte Muffins dabei, zwei Nägel das Stück. In Windeseile bildete sich eine Schlange, so dass der junge Mann die Abgabe schließlich rationierte, damit für die Betreuer auch noch was übrig blieb. Den schönen Künsten widmete sich eine andere Hütte. Milena (13), Lucia (11) und Nicole (13) eröffneten ein Kunstmuseum. Im Flohmarkt in der Fußgängerzone hatten sie Skulpturenpuzzles erstanden und nun wurden eine Beethoven-Büste und eine Pieta in ihrem Museum ausgestellt. Nebst vielen selbstgemachten Kunstwerken, versteht sich. Handwerklich kreativ ging es auch beim Behauen von Ytong-Steine, beim Töpfern mit Ton und beim Basteln von Traumfängern zu. Ein Fotostudio hatte Peter Lauer vom Jugendtreff eingerichtet. Am Computer wurden Fotos von der Spielwoche ausgedruckt und mit selbstgemachten Rahmen verziert. Von der Hitze nicht beeindruckt zeigten sich die wahren Fußballfans. Gleich am Morgen hatten sie ein Match zwischen den Bayern und dem Jahn ausgetragen und genau musste Spielleiter Johannes Wagner notieren, wer die Tore geschossen hatte. Nicht nur Eltern, auch die Langeweile hatte keinen Zutritt zur Spielwoche.