Aktuelles

Bad Abbach wird schneller: Telekom startet Netzausbau

31. März 2017

Rund 1.300 Haushalte können ab Ende 2017 schnellere Anschlüsse bis zu 50 Mbit/s nutzen

Weitere 2.500 Haushalte erhalten ab Anfang 2018 bis zu 100 Mbit/s.

Die Telekom hat mit dem Ausbau von schnellen Internetanschlüssen in Bad Abbach begonnen. Los ging es jetzt mit den ersten Tiefbauarbeiten. Insgesamt wird die Telekom rund 46 Kilometer Glasfaser verlegen 16 Multifunktionsgehäuse neu aufstellen oder mit modernster Technik ausstatten. Das neue Netz wird so leistungsstark sein, dass Telefonieren, Surfen und Fernsehen gleichzeitig möglich sind. Auch das Streamen von Musik und Videos oder das Speichern in der Cloud wird bequemer. Das maximale Tempo beim Herunterladen steigt auf bis zu 50 Megabit pro Sekunde (Mbit/s). In Betrieb gehen wird das neue Glasfaser-Netz voraussichtlich Ende 2017.

Weitere gute Nachrichten für den Markt Bad Abbach. Zusätzliche 2.500 Haushalte können ab Anfang 2018 mit Hochgeschwindigkeit über die weltweite Datenautobahn fahren. Die Geschwindigkeit der Datenübertragung wird je nach Entfernung zum Schaltgehäuse durch den geplanten Einsatz der neuesten Vectoring-Technik bis zu 100 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) im Download und bis zu 40 Mbit/s im Upload erreichen. Den VDSL-Ausbau (Very High Speed Digital Subscriber Line) in Verbindung mit Vectoring haben der Markt Bad Abbach und die Telekom vereinbart. 

Der Ausbau im Vorwahlgebiet 09405 ist Teil der Telekom-Breitbandoffensive „Integrierte Netz-Strategie“: Bis Ende 2017 wird das Unternehmen rund zwölf Milliarden Euro in die Infrastruktur in Deutschland investieren und damit Millionen von Haushalten schnellere Internet-Anschlüsse bieten. Die Kosten für diesen Ausbau in Bad Abbach trägt die Telekom.

„Ich freue mich, dass die Arbeiten in Bad Abbach nun starten“, sagt stv. Bürgermeister Christian Hanika. „Schnelle Internetverbindungen sind aus dem Leben unserer Bürgerinnen und Bürger nicht mehr wegzudenken – privat und geschäftlich. Die Deutsche Telekom wertet mit der geplanten Investition für das kommende Jahr nicht nur unsere Gemeinde, sondern jedes einzelne Grundstück im Ausbaugebiet auf“, wir freuen uns darüber, dass unsere Kommune vom Ausbauprogramm der Telekom profitiert.“

„Die Planungen sind abgeschlossen, jetzt wird gegraben“, sagt Stefan Hanke, Regiomanager der Deutschen Telekom. Josef Markl von der Telekom Technik ergänzt, „Wir werden die Beeinträchtigungen für die Anwohner so gering wie möglich halten und gehen immer in überschaubaren Bauabschnitten voran. Wir danken dem Markt Bad Abbach für die äußerst gute Zusammenarbeit.