Eine ganze Woche Zeit zum Spielen. Die Spielwoche bietet wieder viele Aktionen für Kinder

Zum 21. Mal findet zwischenzeitlich die Abbacher Spielwoche statt. Von Montag, den 20. August bis Donnerstag, den 23.August von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr und am Freitag, den 24.August von 9.00 Uhr bis 15.00 Uhr, können Kinder von 6 bis 12 Jahren zur Wiese an der Grundschule kommen.

Die Kids müssen nicht extra angemeldet werden. Die beiden Jugendbeauftragten Andreas Diermeier u. Reinhold Meny teilten mit, dass wieder altbewährtes aber auch viele neue Ideen von den Betreuern angeboten wird. Holzhütten werden gezimmert, Tonfiguren geformt,  Gipsmasken geformt, Zöpfchen geflochten, Tattoos aufgemalt, Bänder geknüpft und große Wände bemalt. Täglich wird Fußball gespielt und am Ende eine Meisterschaft ausgespielt. Für die Spielwoche wurde extra eine Sportstudiotorwand gebaut. Auch eine Hüpfburg steht Dienstag und Mittwoch allen Teilnehmern zur Verfügung.

Ein Bogenstand wird unter professioneller Anleitung in die Welt des Bogensportes einführen. Es werden Mobile gebastelt und vieles mehr. Beim Kinderschminken werden wieder lustige Motive verwendet. Die „Welt“ der sehbehinderten Menschen wird Ihnen Dienstag und Mittwoch näher gebracht. Die Feuerwehr wird sich am Donnerstag mit Vorführungen beteiligen. Die Wasserrutsche wird bei großer Hitze nicht fehlen. Täglich gibt es durch das Partnerschaftskomitee eine Stunde Französisch. Die stellvertretende Landrätin Hannelore Langwieser wird mit den Kindern am Dienstag ein Schau-Backen durchführen. Die BRK Ortsgruppe wird sich um die kleinen Wehwehchen der Kinder kümmern. Dabei ist auch die Frischwassertrinkbar des Wasserzweckverbandes. Für das leibliche Wohl der Kinder sorgt „Starkoch“ Manuel Kellner von der Gaststätte Kellner aus Gundelshausen und die eine oder andere Nachspeise ist auch vorgesehen. Am Montag gibt es Schnitzel mit selbstgemachten Kartoffelsalat.  Es gibt Lasagne mit Fleisch oder Gemüse. Am Freitag zum Abschluss wird es die obligatorischen Rohrnudeln mit Vanillesoße geben. Der Obolus beträgt 2 € Eintritt und 2 € wer ein Mittagessen einnehmen will. Wasser gibt es umsonst und alle anderen Getränke werden gegen eine geringe Gebühr zur Verfügung gestellt. Die tollen Klamotten können zu Hause bleiben, mitgebracht werden müssen unzerbrechliche tiefe Teller und Besteck sowie Trinkgefäße aus Plastik.

Am Freitag ab 13.00 Uhr dürfen die Eltern in die Anlage und ab 13.30 Uhr gibt es Preisverteilung für den Wettbewerb „Hüttendorf“ und Aufführungen der Kinder.

Durchgeführt wird diese Ferienaktion von der Gemeinde unter der Leitung der beiden Jugendbauftragten Andreas Diermeier u. Reinhold Meny.

Wie jedes Jahr werden sich täglich ca. 40 Betreuer um die Kinder kümmern.

Eine ganze Woche Zeit zum Spielen.

Die Jubiläums-Spielwoche (20 Jahre) bot viele Aktionen für Kinder. Monique Sonnenschein mit ihrem „Zauber-Mitlach-Theater“ und das Gauklerteam Antonio war mit dabei.

Zum 20. Mal fand dieses Jahr die Abbacher Spielwoche statt. Am Montag um 7.00 Uhr standen die ersten Gruppen von Kindern bereits vor den Toren der Grundschulwiese. Sie wollten sich sicher sein eine Hütte im Hüttendorf zu ergattern, denn wer zu spät kommt, tut sich schwer in eine Hüttengruppe zu gelangen. Die Jugendbeauftragten Reinhold Meny und Andreas Diermeier waren erfreut, denn bereits am ersten Tag konnten sie 274 Kinder zählen. Das Angebot für die Kinder war wie jedes Jahr wieder groß. Man konnte basteln, malen, töpfern, flechten, gipsen, sporteln, schießen, singen, französisch lernen, hämmern, sägen und vieles mehr. Dienstag und Mittwoch konnte man Tischtennisspielen bei der Tischtennisabteilung des TSV Bad Abbach. Auch die Trampolinabteilung hatte am Montag und Dienstag eine volle Turnhalle. Auf dem Schulsportplatz wurde jeden Tag Fußball gespielt und eine Meisterschaft ausgetragen. Die Hüpfburg war Dienstag und Mittwoch von der Feuerwehr aufgebaut und von der Angrüner-Stiftung gesponsert. Auch Schreinerarbeiten konnte man sich von einem blinden Mann erlernen lassen. Zum Essen gab es z.B. am Montag Schnitzel mit Kartoffelsalat und am Freitag Rohrnudeln mit Vanillesoße. Alles sehr gut angerichtet vom Gasthof Kellner in Gundelshausen, so dass kein Kind hungern musste. Zum Trinken gab es täglich Apfelschorle und Wasser aus der Trinkwasserbar des Wasserzweckverbandes Bad Abbach. Am Mittwoch war der große Tag. Man feierte das 20-jährige Jubiläum mit einem Tag der offenen Spielwoche. Alle Eltern durften bereits ab 13 Uhr auf das Gelände und bis 17.30 Uhr bleiben. Um 14 Uhr konnte man sich einen Gasluftballon von den Mitarbeitern der Raiffeisenbank sichern und dann am Weitflugwettbewerb teilnehmen. Ca. 250 Luftballone stiegen alle auf Kommando in den Himmel. Es folgte eine Zumba Show, französische Lieder, und als Krönung folgte die Show von „Monique Sonnenschein“ die alle Kinderaugen erstrahlen ließ. Von Bürgermeister Ludwig Wachs wurden Reinhold Meny, Ingrid Effhauser und Maria Dießinger für 20 Jahre Spielwochenbetreuer mit einem kleinen Geschenk ausgezeichnet. Das gesamte Spielwochenteam überreichte ihrem „Senior-Chef“ Reinhold Meny einen Geschenkkorb für tolle Führung und eine riesige Torte zum „20-jährigen Geburtstag“. Die Angrüner-Stiftung spendierte den Kindern zum Jubiläum je eine Kugel Eis vom „Abbacher Eiswagen“. Der Eisverkäufer musste bei 250 Kindern Schwerstarbeit leisten. Die Eltern der Kinder wurden von den Betreuern der Spielwoche mit Leberkäs Semmeln verwöhnt. Am Donnerstag kam die Feuerwehr mit ihren Spritzen und bei dem tollen Wetter wurde der eine oder andere Teilnehmer kurz abgeduscht. Die offene Behindertenarbeit des Caritasverbands Regensburg kam täglich mit einer Gruppe zur Spielwoche um den Kindern eine inklusive Begegnung zu ermöglichen. Das Projekt klappte hervorragend und alle waren sich einig, die Gruppe soll nächstes Jahr wieder mit dabei sein. Die BRK Ortsgruppe Bad Abbach kümmerte sich professionell um die kleinen Wehwehchen der Kinder. Am Freitag gab es noch eine kleine Überraschung. „Gaukler Antonio“ mit einer kleinen Manege war anwesend und erzählte Märchen, machte Riesenseifenblasen, jonglierte und gezauberte zur Begeisterung der Kinder. Durchgeführt wurde diese Ferienaktion von der Gemeinde unter der Leitung der beiden Jugendbauftragten Andreas Diermeier u. Reinhold Meny. Insgesamt waren an den 5 Tagen über 1228 Kinder dabei.

Spielwoche 2017 findet von Montag, den 21. August 2017 bis Freitag, den 25. August 2017 statt.

Eine ganze Woche Zeit zum Spielen. Die Jubiläums-Spielwoche (20 Jahre) bietet wieder viele Aktionen für Kinder. Monique Sonnenschein mit ihrem „Zauber-Mitlach-Theater“ und das Gauklerteam Antonio sind mit dabei.

Zum 20. Mal findet zwischenzeitlich die Abbacher Spielwoche statt. Von Montag, den 21. August bis Dienstag, den 22.August von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr. Am Mittwoch von 9.00 Uhr bis 17.30 Uhr. Am Donnerstag von 9 Uhr bis 16 Uhr  und am Freitag, den 25.August  von 9.00 Uhr bis 15.00 Uhr, können Kinder von 6 bis 12 Jahren zur Wiese an der Grundschule kommen. Die Kids müssen nicht extra angemeldet werden. Die tollen Klamotten können zu Hause bleiben, mitgebracht werden müssen unzerbrechliche tiefe Teller und Besteck sowie Trinkgefäße aus Plastik. Die beiden Jugendbeauftragten Andreas Diermeier u. Reinhold Meny teilten mit, dass wieder altbewährtes aber auch viele neue Ideen von den Betreuern angeboten wird. Holzhütten werden gezimmert, Tonfiguren geformt, Gipsmasken geformt, Zöpfchen geflochten, Bänder geknüpft und große Wände bemalt. Täglich wird Fußball gespielt und am Ende eine Meisterschaft ausgespielt. Für die Spielwoche wurde extra eine Sportstudiotorwand gebaut. Auch eine Hüpfburg steht Dienstag und Mittwoch allen Teilnehmern zur Verfügung. Musikinstrumente werden gebastelt und von der Tischtennisabteilung des TSV wird Dienstag und Mittwoch ein Schnupperkurs angeboten. Das Lasergewehr wird von der Schützengesellschaft präsentiert. Ein Bogenstand wird unter professioneller Anleitung in die Welt des Bogensportes einführen. Es werden Mobile gebastelt und vieles mehr. Beim Kinderschminken werden wieder lustige Motive verwendet. Die „Welt“ der sehbehinderten Menschen wird Ihnen Dienstag und Mittwoch näher gebracht. Die Feuerwehr wird sich am Donnerstag mit Vorführungen beteiligen. Die Wasserrutsche wird bei großer Hitze nicht fehlen. Täglich gibt es durch das Partnerschaftskomitee eine Stunde Französisch. Die offene Behindertenarbeit des Caritasverbands Regensburg kommt mit einer Gruppe zur Spielwoche um den Kindern eine inklusive Begegnung zu ermöglichen.

Die BRK Ortsgruppe wird sich um die kleinen Wehwehchen der Kinder kümmern. Dabei ist auch die Frischwassertrinkbar des Wasserzweckverbandes. Für das leibliche Wohl der Kinder sorgt „Starkoch“ Manuel Kellner von der Gaststätte Kellner aus Gundelshausen und die eine oder andere Nachspeise ist auch vorgesehen. Am Montag gibt es Schnitzel mit selbstgemachten Kartoffelsalat.  Am Dienstag Burger, am Mittwoch Lasagne mit Fleisch oder Gemüse und am Donnerstag Rahmbraten mit Nudeln.  Am Freitag zum Abschluss wird es die obligatorischen Rohrnudeln mit Vanillesoße geben. Der Obolus beträgt 3 € Eintritt und 2 € wer ein Mittagessen einnehmen will. Wasser gibt es umsonst und alle anderen Getränke werden gegen eine geringe Gebühr zur Verfügung gestellt.

Da es sich mit der 20. Spielwoche um ein Jubiläum handelt, wird am Mittwoch ein kleiner Festtag stattfinden. Die Eltern dürfen ab 13.00 Uhr in die Anlage. Ab 15 Uhr startet der Festakt mit einem großen Luftballonweitflugwettbewerb der Raiffeisenbank, bei dem es auch schöne Preise zu gewinnen gibt.  Ab 15.30 Uhr bis 17 Uhr gibt es eine  Aufführung von „Monique Sonnenschein“ mit ihrem „Zauber-Mitlach-Theater“. Sie wird die Kinder 1 Stunde lang mit ihrem lustigen Programm begeistern und anschließen noch Luftballonfiguren basteln, die man mitnehmen kann. Zum Abschluss des Tages verteilen die Spielwochenbetreuer an alle Kinder und Eltern Leberkäsesemmeln.

Am Freitag ist das „Gauklerteam Antonio“ anwesend und in einer kleinen Manege werden Märchen erzählt, Feuer gespuckt, Riesenseifenblasen gemacht, jongliert und gezaubert.

Durchgeführt wird diese Ferienaktion von der Gemeinde unter der Leitung der beiden Jugendbauftragten Andreas Diermeier u. Reinhold Meny.

Wie jedes Jahr werden sich täglich ca. 40 Betreuer um die Kinder kümmern.

 

 

Die beiden Jugendbeauftragten möchten darauf hinweisen, dass für bedürftige Schüler die Kosten für Ferienangebote des Landkreises, der Kommunen sowie des Kreisjungendringes während der Sommerferien 2017 übernommen werden können. Zum berechtigten Personenkreis zählen ebenfalls Kinder in Bedarfgemeinschaften, die Leistungen nach SGB II oder XII oder Kinderzuschlag nach § 6a Bundeskindergeldgesetz oder Wohngeld beziehen. Entsprechende Antragsformulare erhalten Sie bei der Marktgemeinde Bad Abbach.

 

 

Spielwoche 2016 findet von Montag, den 22. August 2016 bis Freitag, den 26. August 2016 statt.

Eine ganze Woche Zeit zum Spielen. Die Spielwoche bietet wieder viele Aktionen für Kinder.

Zum 19. Mal findet zwischenzeitlich die Abbacher Spielwoche statt. Von Montag, den 22. August bis Donnerstag, den 25.August von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr und am Freitag, den 26.August von 9.00 Uhr bis 15.00 Uhr, können Kinder von 6 bis 12 Jahren zur Wiese an der Grundschule kommen. Die Kids müssen nicht extra angemeldet werden. Die beiden Jugendbeauftragten Andreas Diermeier u. Reinhold Meny teilten mit, dass wieder altbewährtes aber auch viele neue Ideen von den Betreuern angeboten wird. Holzhütten werden gezimmert, Tonfiguren geformt, Ytongsteine werden künstlerisch bearbeitet, Gipsmasken geformt, Zöpfchen geflochten, Bänder geknüpft und große Wände bemalt. Sportliche Kinder können an der Fußballmeisterschaft teilnehmen oder die Geschwindigkeit ihres Balles messen. Für die Spielwoche wurde extra eine Sportstudiotorwand gebaut. Auch eine Hüpfburg steht allen Teilnehmern zur Verfügung. Auch eine Märchenerzählerin wird die jüngeren Kinder verzücken.

Von der Tischtennisabteilung des TSV wird Mittwoch bis Freitag ein Schnupperkurs angeboten. Das Lasergewehr wird von der Schützengesellschaft präsentiert. Ein Bogenstand wird unter professioneller Anleitung in die Welt des Bogensportes einführen. Es werden Mobile gebastelt und vieles mehr. Beim Kinderschminken werden wieder lustige Motive verwendet. Die „Welt" der sehbehinderten Menschen wird Ihnen Mittwoch u. Donnerstag näher gebracht und das Dosenwerfen wird wieder großen Spaß bereiten. Die Feuerwehr wird sich mit Vorführungen beteiligen. Die Wasserrutsche wird bei großer Hitze nicht fehlen. Die Trampolinabteilung bietet ein Probetraining in der Turnhalle an. Täglich gibt es durch das Partnerschaftskomminitee eine Stunde Französisch. Auch ein lebender Adler wird von ganz nah zu besichtigen sein.

Die BRK Ortsgruppe wird sich um die kleinen Wehwehchen der Kinder kümmern. Dabei ist auch die Frischwassertrinkbar des Wasserzweckverbandes. Für das leibliche Wohl der Kinder sorgt „Starkoch" Manuel Kellner von der Gaststätte Kellner aus Gundelshausen und die eine oder andere Nachspeise ist auch vorgesehen. Am Montag gibt es Schnitzel mit selbstgemachten Kartoffelsalat. Am Freitag zum Abschluss wird es die obligatorischen Rohrnudeln mit Vanillesoße geben. Der Obolus beträgt 3 € Eintritt und 2 € wer ein Mittagessen einnehmen will. Wasser gibt es umsonst und alle anderen Getränke werden gegen eine geringe Gebühr zur Verfügung gestellt. Die tollen Klamotten können zu Hause bleiben, mitgebracht werden müssen unzerbrechliche tiefe Teller und Besteck sowie Trinkgefäße aus Plastik.

Am Freitag ab 13.00 Uhr sind Eltern erwünscht und es wird verschiedene Vorführungen geben.

Durchgeführt wird diese Ferienaktion von der Gemeinde unter der Leitung der beiden Jugendbauftragten Andreas Diermeier u. Reinhold Meny.

Wie jedes Jahr werden sich täglich ca. 40 Betreuer um die Kinder kümmern.

Die beiden Jugendbeauftragten möchten darauf hinweisen, dass für bedürftige Schüler die Kosten für Ferienangebote des Landkreises, der Kommunen sowie des Kreisjungendringes während der Sommerferien 2016 übernommen werden können. Zum berechtigten Personenkreis zählen ebenfalls Kinder in Bedarfgemeinschaften, die Leistungen nach SGB II oder XII oder Kinderzuschlag nach § 6a Bundeskindergeldgesetz oder Wohngeld beziehen. Entsprechende Antragsformulare erhalten Sie bei der Marktgemeinde Bad Abbach.

 

Spielwoche 2015 sorgte für kurzweilige Ferientage

Die Spielwoche bot wieder viele Aktionen für Kinder und erstmals einen Veggie-Day Live

Zum 18. Mal fand die Abbacher Spielwoche statt. Von Montag, den 17. August bis Donnerstag, den 20.August von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr und am Freitag, den 21.August  von 9.00 Uhr bis 15.00 Uhr, konnten Kinder von 6 bis 12 Jahren zur Wiese an der Grundschule kommen. Die Kids mussten nicht extra angemeldet werden. Die beiden Jugendbeauftragten Andreas Diermeier u. Reinhold Meny teilten mit, dass wieder altbewährtes aber auch viele neue Ideen von den Betreuern angeboten wurden. Holzhütten wurden gezimmert, Tonfiguren geformt, Ytongsteine wurden künstlerisch bearbeitet, Gipsmasken geformt, Zöpfchen geflochten, Bänder geknüpft und große Wände bemalt. Sportliche Kinder konnten an der Fußballmeisterschaft teilnehmen oder auf die Sportstudiotorwand schießen. Erstmals bot der Karateverein an 3 Tagen einen Grundkurs an. Am Mittwoch verzückte die Märchenerzählerin Martha Siegfried die jüngeren Kinder.
Die Familie Frühling von der Tischtennisabteilung des TSV bot von  Mittwoch bis Freitag ein Schnupperkurs angeboten. An einem Bogenstand wurde unter professioneller Anleitung von Franz Lichtscheindl in die Welt des Bogensportes einführt. Es wurden Mobile gebastelt und vieles mehr. Beim Kinderschminken wurden wieder lustige Motive verwendet. Die „Welt“ der sehbehinderten Menschen wurden den Kindern am Mittwoch u. Donnerstag näher gebracht und das Dosenwerfen bereitete wieder großen Spaß. Die Trampolinabteilung bot am Montag, Mittwoch und Freitag ein Probetraining an. Täglich gab es durch Nina Wolf vom Partnerschaftskomminitee eine Stunde Französisch. Auch der lebende Adler von Alfred Kätzlmeier aus Obertraubling war von ganz nah zu besichtigen.
Heuer waren auch etliche Asylbewerber mit von der Partie. Salim z, B. half bei den Ytong-Steinen mit und unterstützte den Hüttendorfexperten Helmut Kronthaler tatkräftig.
Die BRK Ortsgruppe kümmerte sich um die kleinen Wehwehchen der Kinder. Dabei war auch die Frischwassertrinkbar des Wasserzweckverbandes. Für das leibliche Wohl der Kinder sorgte „Starkoch“ Manuel Kellner von der Gaststätte Kellner aus Gundelshausen. Am Montag gab es zum Beispiel Schnitzel mit selbstgemachten Kartoffelsalat. Am Donnerstag gab es einen Veggie-Day für die Kinder. Die Kartoffeln wurden auf dem Feld vom Hofladen Zettl in Lengfeld selbst gesammelt  und das restliche Gemüse von den Kindern selbst ausgesucht.  Florian Zettl stellte dankenswerterweise die Kartoffeln (jedes Kind bekam eine Tragetasche voll) und das Gemüse kostenlos für alle Kinder der Spielwoche zur Verfügung. Am Donnerstag zaubert Manuel Kellner mit Kindern in Kochkleidung auf dem Gelände der Spielwoche  einen Gemüseeintopf.  Am Freitag zum Abschluss gab es die obligatorischen Rohrnudeln mit Vanillesoße und anschließend noch Steckerleis.
Am Freitag ab 13.00 Uhr waren die Eltern erwünscht. Sie konnten die Hütten, die Basteleien, die Malereien ihrer Kinder bewundern. Die Trampolinabteilung hatte mit den Kindern eine Aufführung einstudiert und präsentierten sie den Anwesenden. Eine Gruppe von Kindern führte ein Theaterstück auf und der Jugendtreff zeigt seinen Stelzenlauf.
Durchgeführt wurde diese Ferienaktion von der Gemeinde unter der Leitung der beiden Jugendbauftragten Andreas Diermeier u. Reinhold Meny.
Wie jedes Jahr kümmerten sich täglich ca. 40 Betreuer um die Kinder.

R.Meny

Abbacher Spielwoche vom 17. bis 21. August 2015

Eine ganze Woche Zeit zum Spielen Die Spielwoche bietet wieder viele Aktionen für Kinder

Zum 18. Mal findet zwischenzeitlich die Abbacher Spielwoche statt. Von Montag, den 17. August bis Donnerstag, den 20.August von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr und am Freitag, den 21.August  von 9.00 Uhr bis 15.00 Uhr, können Kinder von 6 bis 12 Jahren zur Wiese an der Grundschule kommen. Die Kids müssen nicht extra angemeldet werden. Die beiden Jugendbeauftragten Andreas Diermeier u. Reinhold Meny teilten mit, dass wieder altbewährtes aber auch viele neue Ideen von den Betreuern angeboten wird. Holzhütten werden gezimmert, Tonfiguren geformt, Ytongsteine werden künstlerisch bearbeitet, Gipsmasken geformt, Zöpfchen geflochten, Bänder geknüpft und große Wände bemalt. Sportliche Kinder können an der Fußballmeisterschaft teilnehmen oder die Geschwindigkeit ihres Balles messen. Für die Spielwoche wurde extra eine Sportstudiotorwand gebaut. Erstmals steht auch eine Hüpfburg allen Teilnehmern zur Verfügung und der Karateverein bietet täglich einen Grundkurs an. Erstmals wird auch eine Märchenerzählerin die jüngeren Kinder verzücken.

Von der Tischtennisabteilung des TSV wird ein Schnupperkurs angeboten. Das Lasergewehr wird von der Schützengesellschaft präsentiert. Ein Bogenstand wird unter professioneller Anleitung in die Welt des Bogensportes einführen. Es werden Mobile gebastelt und vieles mehr. Beim Kinderschminken werden wieder lustige Motive verwendet. Die „Welt“ der sehbehinderten Menschen wird Ihnen näher gebracht und das Dosenwerfen wird wieder großen Spaß bereiten. Die Feuerwehr wird sich mit Vorführungen beteiligen. Die Wasserrutsche wird bei großer Hitze nicht fehlen.

Die BRK Ortsgruppe wird sich um die kleinen Wehwehchen der Kinder kümmern. Dabei ist auch die Frischwassertrinkbar des Wasserzweckverbandes. Für das leibliche Wohl der Kinder ist gesorgt und die eine oder andere Nachspeise ist auch vorgesehen. Am Freitag zum Abschluss wird es die obligatorischen Rohrnudeln mit Vanillesoße geben. Der Obolus beträgt 3 € Eintritt und 2 € wer ein Mittagessen einnehmen will. Wasser gibt es umsonst und alle anderen Getränke werden gegen eine geringe Gebühr zur Verfügung gestellt. Die tollen Klamotten können zu Hause bleiben, mitgebracht werden müssen unzerbrechliche tiefe Teller und Besteck sowie Trinkgefäße aus Plastik.

Am Freitag ab 13.00 Uhr wird es Vorführungen der Kinder geben und da sind zur Abschlussparty auch die Eltern erwünscht.

Durchgeführt wird diese Ferienaktion von der Gemeinde unter der Leitung der beiden Jugendbauftragten Andreas Diermeier u. Reinhold Meny.

Wie jedes Jahr werden sich täglich ca. 40 Betreuer um die Kinder kümmern.

 

Die beiden Jugendbeauftragten möchten darauf hinweisen, dass für bedürftige Schüler die Kosten für Ferienangebote des Landkreises, der Kommunen sowie des Kreisjungendringes während der Sommerferien 2015 übernommen werden können. Zum berechtigten Personenkreis zählen ebenfalls Kinder in Bedarfgemeinschaften, die Leistungen nach SGB II oder XII oder Kinderzuschlag nach § 6a Bundeskindergeldgesetz oder Wohngeld beziehen. Entsprechende Antragsformulare erhalten Sie bei der Marktgemeinde Bad Abbach.

Bad Abbacher Spielwoche vom 18.08. - 22.08.2014

Eine ganze Woche Zeit zum Spielen

Zum 17. Mal findet zwischenzeitlich die Abbacher Spielwoche statt. Von Montag, den 18. August bis Donnerstag, den 21.August von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr und am Freitag, den 22.August  von 9.00 Uhr bis 15.00 Uhr, können Kinder von 6 bis 12 Jahren zur Wiese an der Grundschule kommen. Die Kids müssen nicht extra angemeldet werden. Die beiden Jugendbeauftragten Andreas Diermeier u. Reinhold Meny teilten mit, dass wieder altbewährtes aber auch viele neue Ideen von den Betreuern angeboten wird. Holzhütten werden gezimmert, Tonfiguren geformt, Ytongsteine werden künstlerisch bearbeitet, Gipsmasken geformt, Zöpfchen geflochten und große Wände bemalt. Sportliche Kinder können an der Fußballmeisterschaft teilnehmen oder die Geschwindigkeit ihres Balles messen.

Von der Tischtennisabteilung des TSV wird ein Schnupperkurs angeboten. Das Lasergewehr wird von der Schützengesellschaft präsentiert. Es werden Mobile gebastelt und vieles mehr. Beim Schminken werden wieder lustige Motive verwendet. Die „Welt“ der sehbehinderten Menschen wird Ihnen näher gebracht. Die Feuerwehr wird sich mit Vorführungen beteiligen. Die Wasserrutsche wird bei großer Hitze nicht fehlen.

Die BRK Ortsgruppe wird sich um die kleinen Wehwehchen der Kinder kümmern. Der Obolus beträgt 2 € Eintritt und 2 € wer ein Mittagessen einnehmen will. Getränke werden gegen eine geringe Gebühr zur Verfügung gestellt. Für das leibliche Wohl der Kinder ist gesorgt und die eine oder andere Nachspeise ist auch vorgesehen. Die tollen Klamotten können zu Hause bleiben, mitgebracht werden müssen unzerbrechliche tiefe Teller und Besteck sowie Trinkgefäße aus Plastik.

Am Freitag ab 13.00 Uhr sind zur Abschlussparty auch die Eltern erwünscht.

Durchgeführt wird diese Ferienaktion von der Gemeinde unter der Leitung der beiden Jugendbauftragten Andreas Diermeier u. Reinhold Meny.

Wie jedes Jahr werden sich täglich ca. 40 Betreuer um die Kinder kümmern.

Die beiden Jugendbeauftragten möchten darauf hinweisen, dass für bedürftige Schüler die Kosten für Ferienangebote des Landkreises, der Kommunen sowie des Kreisjungendringes während der Sommerferien 2014 übernommen werden können. Zum berechtigten Personenkreis zählen ebenfalls Kinder in Bedarfgemeinschaften, die Leistungen nach SGB II oder XII oder Kinderzuschlag nach § 6a Bundeskindergeldgesetz oder Wohngeld beziehen. Eine Auszahlung erfolgt gegen Vorlage Ihres Leistungsbescheides und einer Zahlungsbescheinigung über die bereits bezahlten Teilnahmekosten. 

Entsprechende Antragsformulare erhalten Sie beim Landratsamt Kelheim oder bei der Marktgemeinde Bad Abbach.

 

Das Programm ist vorläufig und wird bis August laufend ergänzt.

 

Ein Aufruf in eigener Sache

Es werden wieder jugendliche und erwachsene Betreuer benötigt.
Gesucht wird besonders ein Erwachsener zur Betreuung des Hüttendorfes,
mit handwerklichem Geschick.
Jeder der sich in die Spielwoche mit einbringen möchte sowie alle bereits als Betreuer tätigen,
treffen sich am Mittwoch, den 25.Juni um 17.30 Uhr im Jugendtreff am Guttenbergring.
Es kann sich auch telefonisch bei den beiden Jugendbeauftragten Andreas Diermeier Tel. 0151/29141018
und Reinhold Meny 09405/5862 als Betreuer angemeldet werden.

Heisse Tage bei der Bad Abbacher Spielwoche 2011

„Elternfreie Zone“, prangte auf dem einen Plakat am Zaun zur Grundschulwiese. „Bitte an Sonnenschutz denken“, hieß es auf dem anderen. Beides war bei der diesjährigen Spielwoche absolut wichtig. Ersteres mehr den Kindern, zweiteres mehr den Eltern.

Es dürfte die heißeste Spielwoche der Geschichte gewesen sein, meint auch Jugendbeauftragter Reinhold Meny, der die Spielwoche in Bad Abbach heuer zum 14. Mal organisiert hatte und mit seinem Team durchführte. Trotzdem waren jede Menge Kinder gekommen. Offensichtlich regte das Wetter auch den Geschäftssinn einiger der Kinder gründlich an. Mehrere Kinder liefen mit einem Wäschesprenger durch die Gegend. 30 erfrischende Sprühstöße gibt’s für vier Nägel, die offizielle Hüttendorf-Währung. An den meisten Hütten wurde auch am zweiten Tag der Spielwoche noch eifrig gebaut, während in anderen bereits der Handel blühte. Tobi hatte Muffins dabei, zwei Nägel das Stück. In Windeseile bildete sich eine Schlange, so dass der junge Mann die Abgabe schließlich rationierte, damit für die Betreuer auch noch was übrig blieb. Den schönen Künsten widmete sich eine andere Hütte. Milena (13), Lucia (11) und Nicole (13) eröffneten ein Kunstmuseum. Im Flohmarkt in der Fußgängerzone hatten sie Skulpturenpuzzles erstanden und nun wurden eine Beethoven-Büste und eine Pieta in ihrem Museum ausgestellt. Nebst vielen selbstgemachten Kunstwerken, versteht sich. Handwerklich kreativ ging es auch beim Behauen von Ytong-Steine, beim Töpfern mit Ton und beim Basteln von Traumfängern zu. Ein Fotostudio hatte Peter Lauer vom Jugendtreff eingerichtet. Am Computer wurden Fotos von der Spielwoche ausgedruckt und mit selbstgemachten Rahmen verziert. Von der Hitze nicht beeindruckt zeigten sich die wahren Fußballfans. Gleich am Morgen hatten sie ein Match zwischen den Bayern und dem Jahn ausgetragen und genau musste Spielleiter Johannes Wagner notieren, wer die Tore geschossen hatte. Nicht nur Eltern, auch die Langeweile hatte keinen Zutritt zur Spielwoche.

Abbacher Spielwoche vom 23.08. - 27.08.2010

Zum 13. Mal findet zwischenzeitlich die Abbacher Spielwoche statt. Von Montag, den 23. August bis Donnerstag, den 26.August von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr und am Freitag, den 27.August von 9.00 Uhr bis 15.00 Uhr, können Kinder von 6 bis 12 Jahren zur Wiese an der Grundschule kommen.

Die Kinder müssen nicht extra angemeldet werden. Geboten ist einiges: Holzhütten werden unter der Anleitung von Hüttenchef Andreas Hof gezimmert, Tonfiguren geformt, Ytongsteine künstlerisch bearbeitet, Gipsmasken geformt, Zöpfchen geflochten, Tattoo aufgemalt, Instrumente gebastelt und große Wände bemalt. Sportliche Kinder können an der Fußballmeisterschaft teilnehmen und sich an der Torwand messen. Von der Tischtennisabteilung des TSV Bad Abbach wird wieder Tischtennis angeboten. Der Jugendtreff Bad Abbach unter der Leitung von Peter Lauer und Susanne Meny beteiligt sich ebenfalls. Bei großer Hitze wird die Feuerwehr die Kinder abspritzen oder mit der Drehleiter in die Höhe befördern. Der Obolus beträgt 2 € Eintritt und 2 € wer ein Mittagessen einnehmen will. Getränke werden gegen eine geringe Gebühr zur Verfügung gestellt. Auf der Speisekarte stehen Nudeln mit Bolognese, Schnitzel mit Kartoffelsalat, es werden Bratwürste gegrillt und zum Abschluss werden wieder die obligatorischen Rohrnudeln mit Vanillesoße gereicht. Als Nachspeise gibt es Eis und Obst. Die tollen Klamotten können zu Hause bleiben, mitgebracht werden müssen unzerbrechliche tiefe Teller und Besteck sowie Trinkgefäße aus Plastik.

Am Freitag ab 13.00 Uhr sind zur Abschlussparty auch die Eltern erwünscht.

Durchgeführt wird diese Ferienaktion von der Gemeinde unter der Leitung des Jugendbeauftragten Reinhold Meny sowie Andreas Hof und Jürgen Eichinger.

Wie jedes Jahr werden sich täglich ca. 50 Betreuer um die Kinder kümmern.

Der Jugendbeauftragte Reinhold Meny möchte darauf hinweisen, dass für bedürftige Schüler die Kosten für Ferienangebote des Landkreises, der Kommunen sowie des Kreisjungendringes bis höchstens 50,- € pro Kind während der Sommerferien 2010 übernommen werden können. Zum berechtigten Personenkreis zählen ebenfalls Kinder in Bedarfgemeinschaften, die Leistungen nach SGB II oder XII oder Kinderzuschlag nach § 6a Bundeskindergeldgesetz oder Wohngeld beziehen. Eine Auszahlung erfolgt gegen Vorlage Ihres Leistungsbescheides und einer Zahlungsbescheinigung über die bereits bezahlten Teilnahmekosten von den genannten Einrichtungen bis höchstens 50,- € pro Kind. Entsprechende Antragsformulare erhalten Sie beim Landratsamt Kelheim oder bei der Marktgemeinde Bad Abbach.