Marktgemeinde Bad Abbach - Kurverwaltung Bad Abbach

Museum Bad Abbach

Neben den interessanten auf verschiedene Themen bezogene Sonderausstellungen bildet der Schwerpunkt des Museums die Entwicklung der Besiedelung in Bad Abbach von der Jungsteinzeit bis ins Frühmittelalter. Ein zweiter großer Punkt der Dauerausstellung ist die Geschichte der Schwefel- und Thermalquellen in Bad Abbach und deren prominenten Gäste vom Mittelalter bis in die heutige Zeit.

Marktgemeinde Bad Abbach - Kurverwaltung Bad Abbach

Sonderausstellung "Abbach im Ersten Weltkrieg"

Das Museum Bad Abbach präsentiert mit seiner Sonderausstellung "Abbach im Ersten Weltkrieg 1914 - 1918" anhand von Originalobjekten, Bildern, Fotos und Dokumenten bis zum 17. Mai 2015 ein Stück Zeitgeschichte des Ortes.

Die Ausstellung gliedert sich in folgende Themenschwerpunkte:

  1. Abbach zur Kaiserzeit - anhand von alten Postkartenansichten werden wirtschaftlicher Aufschwung und technische Innovationen in Abbach thematisiert
  2. Menschen an der sogenannten  „Heimatfront“   - wie gingen die Menschen vor Ort mit dem Kriegszustand fern der Heimat und dem daraus resultieren  Mangel, den Entbehrungen  und der Gesamtlage um. Diese Fragen beantworten die Tagebuchaufzeichnung des damaligen Apothekers Maximilian Hengge;  in der Ausstellung als Kurztexte, aber auch als  ausliegende Übersetzung des Originals zum Lesen
  3. Erinnerungskultur  - als heute noch sichtbare Zeichen zeugen  das Gefallenenmonument mit dem  betenden Soldaten und die Erinnerungstafeln  auf dem Bergfriedhof von den gefallenen Männern aus Abbach. Ferner sind im Museum zahlreiche Erinnerungsbilder, zum Teil in größerem Format, ausgestellt
  4. Feldpostkarten -  mit Übersetzungstexten runden die Ausstellung ab

Das Museum Bad Abbach befindet sich im Untergeschoss des Neuen Rathauses, Raiffeisenstraße 72 in Bad Abbach und ist donnerstags und sonntags von 14 – 16 Uhr geöffnet, kostenlose Führungen nach Absprache. Nähere Informationen unter 09405 -959035 oder museum(at)bad-abbach.de