Stimmungsvoller Christkindlmarkt in Bad Abbach

30. November 2010

Nikolaus und Christkind kamen zu Besuch

Das Christkind persönlich lud am ersten Adventssonntag zum Christkindlmarkt in den Innerort. In einer Ponykutsche kam es zur Eröffnung des Marktes angefahren. Der Nikolaus und sein Knecht Ruprecht begleiteten es. Ganz auswendig trug Christkind Aileen (11) sein langes Eröffnungsgedicht vor und legte den Besuchern des Marktes darin ans Herz, dass sie die Vorweihnachtszeit genießen, aber auch die Armen nicht vergessen sollen. Fröhliches Feiern und Gedanken an die geistlichen Inhalte der Adventszeit gehören bei der Eröffnung des Christkindlmarktes zusammen. Mit einer ökumenischen Andacht zu Beginn durch Pfarrer Franz Schmidbauer und Pfarrer Frank König wurde das Augenmerk der Besucher auf die christlichen Grundlagen für alle Veranstaltungen rund um den Advent und um Weihnachten gelenkt. Die jüngeren Besucher schielten während der Andacht und der Eröffnungsansprachen von Bürgermeister Ludwig Wachs und Manfred Brandl, dem Vorsitzenden des veranstaltenden Tourismusvereins, natürlich schon ungeduldig nach dem großen Sack des Nikolaus. Der waltete dann auch gleich seines Amtes und förderte für alle Kinder kleine Leckereien zutage. Herzliche Grüße aus der französischen Partnerstadt überbrachte Brigitte Stocky, die extra zum Christkindlmarkt aus Charbonnières-les-Bains angereist war. Ob der kalten Temperaturen schmeckte der Glühwein nach der Eröffnung dann noch mal so gut und die Stände mit den glitzernden weihnachtlichen Angeboten lockten die Besucher. Damit sie zum Christkindlmarkt mit schönen Angeboten aufwarten können, beginnen die Vorbereitungen bei manchen Vereinen schon ziemlich früh. Mit einem großen Sortiment an Perlen reist zum Beispiel die Familie von Christian Fischl, dem Vorsitzenden der Freunde der Pfarrekirche, in den Sommerurlaub. Dort entstehen dann die kunstvollen Perlensterne, die beim Christkindlmarkt beliebte kleine Mitbringsl sind.