Eine ganze Woche Zeit zum Spielen.

15. September 2017

Die Jubiläums-Spielwoche (20 Jahre) bot viele Aktionen für Kinder.

Monique Sonnenschein mit ihrem „Zauber-Mitlach-Theater“ und

das Gauklerteam Antonio war mit dabei.

Zum 20. Mal fand dieses Jahr die Abbacher Spielwoche statt. Am Montag um 7.00 Uhr standen die ersten Gruppen von Kindern bereits vor den Toren der Grundschulwiese. Sie wollten sich sicher sein eine Hütte im Hüttendorf zu ergattern, denn wer zu spät kommt, tut sich schwer in eine Hüttengruppe zu gelangen. Die Jugendbeauftragten Reinhold Meny und Andreas Diermeier waren erfreut, denn bereits am ersten Tag konnten sie 274 Kinder zählen. Das Angebot für die Kinder war wie jedes Jahr wieder groß. Man konnte basteln, malen, töpfern, flechten, gipsen, sporteln, schießen, singen, französisch lernen, hämmern, sägen und vieles mehr. Dienstag und Mittwoch konnte man Tischtennisspielen bei der Tischtennisabteilung des TSV Bad Abbach. Auch die Trampolinabteilung hatte am Montag und Dienstag eine volle Turnhalle. Auf dem Schulsportplatz wurde jeden Tag Fußball gespielt und eine Meisterschaft ausgetragen. Die Hüpfburg war Dienstag und Mittwoch von der Feuerwehr aufgebaut und von der Angrüner-Stiftung gesponsert. Auch Schreinerarbeiten konnte man sich von einem blinden Mann erlernen lassen. Zum Essen gab es z.B. am Montag Schnitzel mit Kartoffelsalat und am Freitag Rohrnudeln mit Vanillesoße. Alles sehr gut angerichtet vom Gasthof Kellner in Gundelshausen, so dass kein Kind hungern musste. Zum Trinken gab es täglich Apfelschorle und Wasser aus der Trinkwasserbar des Wasserzweckverbandes Bad Abbach. Am Mittwoch war der große Tag. Man feierte das 20-jährige Jubiläum mit einem Tag der offenen Spielwoche. Alle Eltern durften bereits ab 13 Uhr auf das Gelände und bis 17.30 Uhr bleiben. Um 14 Uhr konnte man sich einen Gasluftballon von den Mitarbeitern der Raiffeisenbank sichern und dann am Weitflugwettbewerb teilnehmen. Ca. 250 Luftballone stiegen alle auf Kommando in den Himmel. Es folgte eine Zumba Show, französische Lieder, und als Krönung folgte die Show von „Monique Sonnenschein“ die alle Kinderaugen erstrahlen ließ. Von Bürgermeister Ludwig Wachs wurden Reinhold Meny, Ingrid Effhauser und Maria Dießinger für 20 Jahre Spielwochenbetreuer mit einem kleinen Geschenk ausgezeichnet. Das gesamte Spielwochenteam überreichte ihrem „Senior-Chef“ Reinhold Meny einen Geschenkkorb für tolle Führung und eine riesige Torte zum „20-jährigen Geburtstag“. Die Angrüner-Stiftung spendierte den Kindern zum Jubiläum je eine Kugel Eis vom „Abbacher Eiswagen“. Der Eisverkäufer musste bei 250 Kindern Schwerstarbeit leisten. Die Eltern der Kinder wurden von den Betreuern der Spielwoche mit Leberkäs Semmeln verwöhnt. Am Donnerstag kam die Feuerwehr mit ihren Spritzen und bei dem tollen Wetter wurde der eine oder andere Teilnehmer kurz abgeduscht. Die offene Behindertenarbeit des Caritasverbands Regensburg kam täglich mit einer Gruppe zur Spielwoche um den Kindern eine inklusive Begegnung zu ermöglichen. Das Projekt klappte hervorragend und alle waren sich einig, die Gruppe soll nächstes Jahr wieder mit dabei sein. Die BRK Ortsgruppe Bad Abbach kümmerte sich professionell um die kleinen Wehwehchen der Kinder. Am Freitag gab es noch eine kleine Überraschung. „Gaukler Antonio“ mit einer kleinen Manege war anwesend und erzählte Märchen, machte Riesenseifenblasen, jonglierte und gezauberte zur Begeisterung der Kinder. Durchgeführt wurde diese Ferienaktion von der Gemeinde unter der Leitung der beiden Jugendbauftragten Andreas Diermeier u. Reinhold Meny. Insgesamt waren an den 5 Tagen über 1228 Kinder dabei.