Villa Rustica

Ausgrabungsareal der Campagne 1982-1984 eines römischen Gutshofes (Villa Rustica) mit Herrenhaus (1), Nebengebäuden und Badeanlage (2). Ursprüngliche Größe des unmittelbar nördlich gelegenen Herrenhauses 19 x 21 m, mit nach Süden gerichteter Schaufront und flankierenden Ecktürmen (Risaliten). Der Innenhof (Atrium), 9 x 11 m, wurde von mehreren, ca. 3 m breiten Räumen umschlossen. Er war, nur hier in nördlichen Breiten überdacht.

Das Bad, ca. 70 m südlich vom Hauptgebäude gelegen, bestand aus 4 Räumen: Kalt-, Warm- und Heiß / Schwitzbad mit angebautem, hölzernen Gymnastikraum. Das Wasser wurde vom naheliegenden Bach direkt in die Anlage geleitet und erhitzt. Gefunden wurden farbige Putzreste der Innenbemalung.

Vermutliche Nutzungszeit der Gesamtanlage (nach Gerät- und Münzfunden) ca. 40-357 n. Chr.